Trockenöfen und Kühlsysteme
> Paintshop > Trockenöfen und Kühlsysteme >

SLIDE14Den dank seines unverwechselbaren, innovativen Designs sofort erkennbaren Trockenofen Giotto hat Geico nicht mit einer herkömmlichen rechteckigen oder quadratischen Form, sondern mit rundem Querschnitt entwickelt. Mit dieser innovativen Form wird die Montage erleichtert, gleichzeitig bewirken die gekrümmten Seitenflächen des Ofens eine bessere Verteilung der Heißluft im Innenraum und auf der Karosserie.

Die runde Form ist einfach und erleichtert die Reinigung, außerdem wird dank der im Vergleich zu herkömmlichen Querschnitten verringerten Dispersionsfläche der Wärmeverlust und somit der Energieverbrauch der Anlage reduziert.

SLIDE11Dryflex ist ein neues Trockenofenkonzept, bei dem die hohe Effizienz der Wärmeübertragung über katalytische Platten mit traditioneller Wärmekonvektion kombiniert wird, um den Trocknungsprozess zu optimieren und die Temperatur an der Karosserie konstant zu halten.

Mit Dryflex kann sowohl der Energieverbrauch als auch die Länge der Trockenöfen reduziert werden. Die gasbetriebenen katalytischen Platten des Infrarot-Brennsystems befinden sich im ersten Ofenabschnitt und übertragen die Wärme mit hoher Effizienz auf die Karosserie, wodurch die Durchlaufzeit und somit die Gesamtlänge des Ofens reduziert wird.

Mit dieser Lösung, die die Wärmeemission im Infrarotbereich nutzt, kann die Aufheizzeit bis zum Erreichen der Prozesstemperatur um über 15% verkürzt werden.

Dryflex senkt den Energieverbrauch erheblich dank der geringeren thermischen Anfangsträgheit des Ofens, geringeren Wärmestreuung aufgrund kleinerer Austauschflächen und effizienteren Wärmeübertragung.

Darüber hinaus senkt die geringere Luftmenge im Eingangsbereich des Ofens die Wahrscheinlichkeit, dass sich Schmutzpartikel auf lackierten und noch nicht trockenen Oberflächen ablagern.

SLIDE12Das Infrarot-Brennsystem mit gasbetriebenen katalytischen Platten Speedry eignet sich besonders für Korrekturbereiche mit hohem Produktionsdurchsatz. Es handelt sich um ein einfaches und modulares System mit reduziertem Energieverbrauch dank der schnellen Trocknung und der hoch effizienten Energieübertragung.

Die Anlage bietet zahlreiche Vorzüge, allem voran die Fähigkeit, die Brennzeiten und den Energieverbrauch zu reduzieren sowie die Möglichkeit, nur an den zu korrigierenden Stellen zu arbeiten und damit die Startphase der Anlage zu verkürzen.

Bei unabhängigen Anlagen können einige katalytische Platten, die Energie im Infrarotspektrum abgeben, dem Profil der Karosserie folgen und kleine bis mittelgroße Lackflächen trocknen.

slide1Der Trockenofen ELENE (ELastic ENergy Ecology) ist ein Modell, dessen Funktionslänge an die jeweilige, von der Marktnachfrage bestimmte Produktionsmenge angepasst werden kann, denn nicht selten werden Anlagen für eine geplante Kapazität eingerichtet, produzieren dann aber aufgrund sinkender Nachfrage weniger Karosserien.

Dank der bei dem Trockenofen ELENE umgesetzten Lösung können die Belüftung und der Betrieb auf die für die jeweilige Produktion effektiven Anforderungen abgestimmt werden.

Bei Verringerung der Produktionsmenge können die Anzahl der aktiven Heizelemente verringert und deren Sollwerte so geändert werden, dass nur die Systeme arbeiten, die zum Trocknen der effektiven Teilezahl benötigt werden, was zu einer erheblichen Senkung des Energieverbrauchs beiträgt.

Besonders interessant ist diese Lösung in Kombination mit der Lackierkabine ELENE.

slide7Umweltschutz ist eines der Grundanliegen von Geico. Aus diesem Grund hat das Unternehmen thermische Nachverbrennungsanlagen zur Integration in die Trockenöfen entwickelt, mit denen der Gehalt flüchtiger Kohlenwasserstoffe (VOC) in der Abluft reduziert werden kann.

Die Anlage wird an jedem einzelnen Trockenofen installiert, die Verbrennungswärme wird rückgewonnen und für die Heizung des Ofens genutzt. Außerdem kann die Anlage in das System zur Rückgewinnung von Restenergie integriert werden, um den Verbrauch traditioneller Energieträger (wie z. B. Warmwasser) zu reduzieren

slide16Die RNV-Anlage ist ein Verbrennungssystem zum Entfernen flüchtiger Kohlenwasserstoffe (VOC), die bei der Verdampfung der Lacke in der Kabine freigesetzt werden. Es eignet sich besonders für die Aufbereitung großer Volumen mit niedriger VOC-Konzentration. Die Anlage arbeitet zentralisiert, in der Regel integriert in den Prozess der Wärmerückgewinnung für einen geringeren Verbrauch traditioneller Energieträger (wie z. B. Warmwasser). Durch den Einsatz keramischer Füllkörper mit einer Oberfläche mit hohem Wärmeübergangskoeffizient wird eine Wärmeleistung von bis zu 98% und somit eine Reduzierung des Energieverbrauchs erzielt.

slide126Die Rückgewinnung von Restenergie zur Senkung des Verbrauchs traditioneller Energieträger ist für Geico aufgrund seines stetigen Strebens nach Umweltfreundlichkeit ein fundamentales Anliegen.

Daher hat das Unternehmen verschiedene Lösungen auf der Basis von Kreisläufen mit Wasser-Luft-Wärmetauschern entwickelt, mit denen die in der Abluft enthaltene Restwärme zurückgewonnen werden kann.

Das System lässt sich in jede Heißluft führende Leitung integrieren. Insbesondere eignet es sich als letzter Wärmerückgewinnungspunkt in Abzügen thermischer Nachverbrennungsanlagen (regenerativ oder integriert).

SLIDE111Die Förderung der Karosserien ist einer der wichtigsten und gleichzeitig kritischsten Vorgänge im Inneren des Trockenofens. Aus diesem Grund hat Geico eigens für diesen Zweck spezifische Systeme entwickelt, die sich leicht und flexibel den jeweiligen Anforderungen anpassen lassen.

Zu diesen Systemen zählt auch der Skid-Förderer, eine Variante der modularen Skid-Förderer (Sequenz von Förderschlitten), die zur Verbindung der verschiedenen Bereiche einer Lackieranlage eingesetzt werden. Unter seinen Stärken sind der flexible Antrieb, die Modularität, die erleichterte Wartung und die einfache mechanische Installation zu nennen.

Die hohen Temperaturen in der Betriebsumgebung der Schlitten erfordern besondere Schutzmaßnahmen und spezielle Eigenschaften sowohl für die mechanischen als auch die elektrischen Komponenten (die Motoren sind in der Regel außerhalb des Ofens installiert).

chain_slide1300Fördersystem für die der Bewegung Karosserien durch die Trockenöfen der Anlage. Einfaches und bewährtes, zuverlässiges System für erleichterte Wartung.

Der Förderer besteht maßgeblich aus zwei Ketten. Auf diesen Ketten werden die auf Schlitten befestigten Karosserien in regelmäßiger oder variabler Abfolge positioniert und mit einer konstanten Geschwindigkeit bewegt.

Geico bietet diesen Förderer in verschiedenen Ausführungen an, die sich je nach Länge des Ofens (Kette mit einer oder zwei Winden) und Schmiersystem (selbstschmierende Kette oder Schmierung durch hochentwickelte Schmiersysteme mit geringer Abgabe) unterscheiden.

Darüber hinaus fertigt Geico auch Kettenförderer mit Aussetzbetrieb (Stop & Go) für Kammeröfen.

 

slide122Dieser Förderer folgt einem neuen Konzept, bei dem die Förderschlitten für den Transport der Karosserien in den verschiedenen Phasen des Lackierprozesses komplett überarbeitet und neu entwickelt wurden. Die Schlittenfläche wurde auf ein Minimum reduziert und durch entsprechende Auflagepunkte und Streben ersetzt.

Diese Lösung reduziert das Überlaufen der Becken und sorgt für eine geringere Verschmutzung der Tauchbäder. Durch die kleinere Oberfläche des Schlittens lagern sich weniger Lackrückstände und Schmutzpartikel ab, was die Qualität des Lackierprozesses erhöht.

Auch in den Öfen hat der Skidless großen Nutzen, da durch die geringere Metallmasse, die in die Öfen gelangt, der Energieverbrauch reduziert wird.

slide123Einschienen-Hängebahn für die Bewegung der Karosserien im Inneren der Trockenöfen Canopy und solchen mit Kurven im Inneren. Geico hat langjährige Erfahrung in dieser Kategorie von Förderern, die eine Weiterentwicklung der von Haden realisierten Modelle darstellen.

Diese Hängebahnen mit einer zentralen Kette laufen in einer Führung, an der Arretierstifte befestigt sind. An diesen Arretierstiften werden die Schlitten für den Transport der Karosserien ein- und ausgehakt.

Mit diesem Förderertyp können sehr schwere Lasten gezogen und Förderstrecken mit horizontalen und vertikalen Krümmungen realisiert werden, wie sie für die Trockenöfen Canopy typisch sind. Es ist ein einfaches und bewährtes, zuverlässiges System für erleichterte Wartung.