Our World > Pardis-Stiftung
CSR
Wohlbefinden im Unternehman
Kulturelle Innovation
Carrières
Fondazione Pardis

Die im Juli 2014 auf Veranlassung der Familie Arabnia gegründete Pardis-Stiftung verkörpert die soziale Verantwortung und Sensibilität für die Bedürfnisse anderer der Familie. Eine Stiftung, die von Anfang an die aktive Rolle des Unternehmens und des Unternehmers in der Gemeinschaft verfechtet hat.

Im Verlauf der Jahre hat sich dieses ethische und moralische Engagement in den Familienunternehmen des Gecofin-Konzerns konkretisiert. Diesbezüglich wurden Projekte zur Bekämpfung von Arbeitslosigkeit umgesetzt, die einen aktiven Beitrag zur Wiedereingliederung in den Arbeitsmarkt von Arbeitssuchenden im sozio-ökonomischen Kontext des Landes vorsahen. Jungen Leuten wurden diesbezüglich bedeutende Gelegenheiten und über 40-jährigen Arbeitssuchenden neue Hoffnungen geboten.

Ein konkretes Beispiel ist Geico. Bereits seit 2009 finden im Konzern kulturelle Initiativen für Angestellte und Stakeholders statt, die auf die Eingliederung junger Studienabgänger (J-Next-Projekt) und über 40-jähriger Arbeitssuchender (J-Hope-Projekt) abzielen.

In Anbetracht des Erfolgs dieser Aktivitäten hat die Familie Arabnia beschlossen, die Pardis-Stiftung ins Leben zu rufen, die anhand ihrer Projekte das Gebiet und die Gemeinschaft weiterhin konkret unterstützt.


Besuchen Sie die Website der Pardis-Stiftung

Die im Juli 2014 auf Veranlassung der Familie Arabnia gegründete Pardis-Stiftung verkörpert die soziale Verantwortung und Sensibilität für die Bedürfnisse anderer der Familie. Eine Stiftung, die von Anfang an die aktive Rolle des Unternehmens und des Unternehmers in der Gemeinschaft verfechtet hat. Im Verlauf der Jahre hat sich dieses ethische und moralische Engagement in denRead more about Pardis-Stiftung[…]